Christoph Häberli

lic. iur. Rechtsanwalt
Fachanwalt SAV Arbeitsrecht

Bevorzugte Tätigkeitsgebiete

  • Arbeitsrecht (Individual- und Kollektivarbeitsrecht, öffentliches Dienstrecht)
  • Sozialversicherungs- und Personalvorsorgerecht
  • Privatversicherungsrecht
  • Haftpflichtrecht (Personenschäden)

Sprachen

Deutsch, Französisch, Italienisch und Englisch

Mitgliedschaften

  • Zürcher Anwaltsverband (ZAV)
  • Schweizerischer Anwaltsverband (SAV)
  • Demokratische Juristinnen und Juristen (DJS)
  • Fachgruppe Arbeitsrecht ZAV
  • Fachgruppe Sozialversicherungsrecht ZAV
  • Fachgruppe Haftpflicht und Versicherungsrecht ZAV

Berufliche Nebentätigkeiten

  • Mitglied Präsidium Stiftung für den flexiblen Altersrücktritt im Bauhauptgewerbe (Stiftung FAR)
  • Mitglied Stiftungsrat Stiftung Vorruhestandsmodell im Dach- und Wandgewerbe (VRM)
  • Mitglied der Schweizerischen Paritätischen Vollzugskommission Bauhauptgewerbe (SVK)
  • Vorstandsmitglied Baugenossenschaft BAHOGE
  • Schulungskurse für Arbeits- und Sozialversicherungsrecht

Ausbildung und Berufliches

1982Lizentiat, Rechtswissenschaften der Universität Zürich
1983 – 1984Praktikum Bezirksanwaltschaft und Bezirksgericht Zürich
1985Anwaltspraktikum bei Leuenberger Meier Gsell Mona Ileri
Hoppler, Zürich
1986Erwerb des Anwaltspatents des Kantons Zürich
1987 – 1994Selbständige Anwaltstätigkeit in Kanzleigemeinschaft Sträuli
Ausfeld Rüegg Häberli und Vischer, Zürich (Familien-, Arbeits-, Miet- und Haftpflichtrecht etc.)
1995 – 2004Leiter Recht der Gewerkschaft Bau & Industrie
Leitung Bereiche Rechtsschutz und Rechtsdienst Arbeitslosenkasse
Mitwirkung an Gesamtarbeitsvertragsverhandlungen
Mitwirkung in Stiftungsräten (berufliche Vorsorge, Stiftung flexibler Altersrücktritt, Ersatzkasse UVG etc.)
Anwaltstätigkeit in den Bereichen Arbeitsrecht und Sozialversicherungsrecht etc.
2005Selbständige Anwaltstätigkeit, Kanzleigemeinschaft
Meier Fingerhuth Fleisch Häberli
2009Erwerb des Titels Fachanwalt SAV Arbeitsrecht

Publikationen

2015Krankentaggeld, versicherungs- und arbeitsrechtliche Aspekte (mit David Husmann und Soluna Giron), Stämpfli 2015.
2013Gesetzwidrige Verteilung der Prämien fürs Krankentaggeld, plädoyer 3/2013, S. 29ff.
2010Andreas Rieger, Fredi Hänni, Christoph Häberli, Nathalie Imboden, Christine Michel, Der Gesamtarbeitsvertrag. Ein Arbeitsbuch zum Kollektivarbeitsrecht, Movendo Bern, 2010.
2009Kommentar zu den Art. 357a/b OR in: Andermatt et.al., Handbuch zum kollektiven Arbeitsrecht, Helbing Lichtenhahn Verlag, Basel 2009, S. 247 – 290.
 David Husmann / Christoph Häberli, Schnittstellen im Arbeits- und Sozialversicherungsrecht,  plädoyer 3/09, S. 34 – 41.
2007Verfahrensfragen im Zusammenhang mit Gesamtarbeitsverträgen in: ArbR 2007, S. 35 – 64.
2007Krankentaggeldversicherung: Sonderprobleme im Bereich des Arbeitsrechts in: von Kaenel (Hrsg.), Krankentaggeld: Arbeits- und versicherungsrechtliche Aspekte, Schulthess 2007, S. 133 – 162.
2002David Husmann / Christoph Häberli, Die Fallstricke des Krankentaggeldes, plädoyer 4/2002, S. 28 – 42.
2000Julian Elrod / Christoph Häberli, Der Gesamtarbeitsvertrag, 3. A., sabz-Schriften, Bern 2000.
1997Arbeitszeitmodelle aus kollektivvertraglicher Sicht, Referat zur Tagung Arbeitszeitmodelle aus juristischer und betriebswirtschaftlicher Sicht, Weiterbildungsinstitut der Hochschule St. Gallen, 23.4.1997.